Meine aktuellen Fotos auf Instagram


Realbrandausbildung - Fire Training Germany

Letzten Samstag durfte ich Tore Schlichting beigleiten. Er bildet Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen bei Fire Training Germany aus.
Die Feuerwehrleute können bei ihm unter Realbedingungen das sichere und richtige Vorgehen bei einer Wohnungsbrandbekämpfung erlernen. 

Bevor das jedoch so richtig heiß und ernst wird, gibt es vorab die theoretische Vorbereitung. Wann muss man Voll- oder Sprühstrahl einsetzen, wie lese ich den Rauch der beim Brand entsteht. 

Anschließend noch eine kurze Einweisung in das Strahlrohr und Türöffnung, Schutzkleidung und Atemschutz angelegt, dann geht es in die simulierte Wohnung. 
Ganz schön heiß! Ca. 800°C herrschen hier an einigen Stellen. Die richtige Technik und Ausrüstung lässt einen da zum Glück nur ins Schwitzen kommen. 

Nach dem Einsatz vergewissert sich der Ausbilder bei jedem Einzelnen über das wohlbefinden und die angebotene Selter ist Pflicht und nicht nur eine freundliche Geste. 

Eine lohnende Ausbildungserweiterung für die Feuerwehrleute. Für ihre eigene Sicherheit und auch für die zu rettenden. 



Kellerbeatz-Konzert Die Tüdelband - Nachtrag

Wie versprochen noch einige Fotos der Tüdelband beim Kellerbeatz-Konzert.
Vor den beiden Hamburgern traten Amir und sein Bruder Nader auf, die das Publikum auf eine orientalische Klangreise mitnahmen.
Mit Santur, Tonbak, Cajon und Daf spielten die beiden rythmische und melodische Instrumentalstücke, die sie selbst komponierten.

 

Nach standing ovations für die beiden Brüder, spielte nun die Tüdelband plattdeutsche Pop-Songs, die für mitsingen, strahlende Gesichter und viel Applaus sorgten. 

Mire am Gesang und der Gitarre, sowie Malte an Schlagzeug, Melodica, Gesang und Basspedal hatten, wie das Publikum, sichtlich Spaß an diesem Sonntagabend und sagten, dass es wohl nicht der letzte Besuch bei Berger im Keller gewesen sein soll. 

 


Die Tüdelband beim Kellerbeatz-Konzert in Breklum

Die Fotobox stand beim Kellerbeatz-Konzert der Tüdelband in Breklum bei Arne - BigBeat - Berger.
So hatten die Gäste Gelegenheit, ein paar lustige Erinnerungsfotos (auch mit der Band) zu machen. 

Die Tüdelband spielt Platt-Pop. In entspannter Atmosphäre verging das zweistündige Konzert wie im Fluge und begeisterte das ausverkaufte Haus.

Luschert doch mal bei den beiden Hamburgern vorbei. Bei einem der Konzerte oder auf der Homepage der Band.

www.dietuedelband.de

Bilder vom Konzert folgen in Kürze.


Premiere in Dänemark

 

 

Laura-Lena & Thomas

 

Ich durfte Laura -Lena und Thomas an ihrer Hochzeit begleiten. 

Geheiratet wurde in Dänemark, was für mich hochzeits-fotografisch mal eine kleine Premiere darstellte. 


Nach der Trauung in Odense ging es nach Vindeby zum Portraitshooting. Mit der Svendborgsundbroen und dem Hafen Svendborgs im Hintergrund eine traumhafte Kulisse.

Nachts um zwei Uhr fiel ich dann auch erschöpft, zufrieden und mit vielen tollen Fotos des gesamten Tages in die Federn.


Einige der Portraitbilder aus dem Shooting, darf ich auch zeigen. 
*mehr Bilder aus dem Shooting findet ihr hier.

 

Vielen Dank dafür.

Es war ein sehr schöner Tag mit Euch.


31. März 2018

Band - Photoshooting Ceenot 71

 

Ich mag  es ja Bands zu fotografieren. 

Man bekommt meistens gute Musik beim Fotografieren auf die Ohren und trifft immer wieder verrückte Menschen.

Letzte Woche hatte ich meine ehemalige Kapelle vor der Kamera.


Ceenot 71

Es gibt einen neuen Mann an den Tasten und da bot es sich doch an schnell mal neue Fotos der Truppe zu machen. 

Nachdem die Portraits für das obligatorische Band-Bild geschossen waren, habe ich noch Bilder bei der Arbeit gemacht. 

Spielt, ich mache Bilder von euch.

Seba hat mir genau über die Schulter geschaut, denn nach dem Drummer musste auch er vor die Kamera. 

Sandra hat mich sogar in Aktion fotografiert. Somit kann ich euch auch mal ein Making Of - Resultat -Foto zeigen. 

Der Abend klang dann noch mit nettem Schnack und ner kalten Cola aus. 

Dankeschön =) 




06. März 2018

Erfahrungsbericht Saal Digital - Wandbild

Ich möchte Euch heute gerne von meiner Erfahrung mit Saal Digital berichten:

Schon des Öfteren habe ich dort bestellt und mich gefragt, wie wohl ein farbiges Bild als Alu-Dibond Wandbild wirkt.
Da kam mir das Angebot eines zu testen sehr gelegen.

Trotz vielfältiger Möglichkeiten:

  • Leinwand
  • Alu-Dibond / Butlerfinish
  • Acryl Glas
  • PVC Hartschaum
  • uvm

stand ja für mich schon fest was ich wollte.

Die Saal Design Software hatte ich ja bereits auf meinem Rechner installiert.
Finde es immer gut, wenn man auch Abseits der Webseite eines Dienstleisters arbeiten und einzelne Projekte offline verwalten kann. 

Die Bedienung ist wirklich simpel und übersichtlich.

  • Wandbild
  • Alu-Dibond
  • Maße (auch individuelle Maße sind möglich) - ich wählte 40x80
  • Aufhängung (diverse Möglichkeiten) - meine Wahl - Profilaufhängung
  • Ausrichtung (Quer- oder Hochformat) - Quer

Schon landet man in der Gestaltungsoberfläche.

Hier erwartet einen die schwierigste Aufgabe:
Welches Bild nehme ich nur?!?!? 

Die Wahl fiel dann auf ein Motiv, das ich auf Amrum am Strand fotografiert hatte.

 

Nun wird es wieder einfach:

Das Foto auf die freie Fläche ziehen und füllend einfügen auswählen. 

Fertig.

 

Nur noch Adresse eintragen und Zahlungsmodalitäten regeln und die Bestellung war raus.

 

Die Post brachte mir dann einige Tage später ein großes Paket.

Wie gewohnt, war auch dieses Wandbild stabil und sicher verpackt. 
Die bedruckte Fläche war mit weichem Schaumstoff geschützt und mit Folie auf feste Pappe größeren Formats gewickelt.
Da zerkratzt und verrutscht nichts und das Bild bleibt unversehrt.

Die Druckqualität ist hervorragend.
Leicht matt und farblich keine Unterschiede zu meinem kalibrierten Monitor. Details sind gut zu erkennen und das Bild hat eine gute Tiefenwirkung.

 

Haptisch hat das Bild eine leicht raue Oberfläche, wobei die weißen Stellen des Motivs beinahe glatt sind.
Man kann das Bild nicht nur sehen, sondern auch fühlen.

Das Material ist sauber geschnitten und es gibt keine unsauberen Kanten oder Fehler.

 

Die Profilaufhängung ist gerade und fest auf die Rückseite geklebt und wirkt sehr stabil. 
Das Bild erlangt dadurch einen schwebenden Effekt an der Wand.

Das Wandbild macht im Ganzen einen hochwertigen EIndruck.

Fazit:

Mich hat der Service und die Produktqualität von Saal Digital überzeigt.
Kann ich nur empfehlen.